Instandhaltung der Sirene

Im Zuge der Feuerwehrhausrenovierung wurde nun auch eine Instandhaltung der Sirene vorgenommen.

Das Lauflager war in den letzten Jahren immer lauter geworden und die Hörbarkeit nach der Übersiedlung vom Gemeindehausturm auf das Dach des Feuerwehrhauses hatte ebenfalls abgenommen. Beim Lackieren der Sirene entdeckte man ein Einschussloch aus dem Weltkrieg auf der Oberseite des Deckels. Abschließend wurde noch der Mast für die Halterung um einige Meter erhöht, damit das Sirenensignal besser zu hören ist. Danke an alle Mitglieder der FF Litzelsdorf für die kostenlosen Arbeiten, der Firma Dirnbeck Trans und der Stadtfeuerwehr Oberwart, die uns mit der Drehleiter unterstützte.

Drucken E-Mail